Maskenfest

Crystal Ball

Wie Schneegestöber brachen Annabelle und ihre Begleiter in das Land der Schatten ein. Annabelle war nicht wirklich daran gelegen unerkannt zu bleiben, im Gegenteil. Sie wollte gesehen und bewundert werden.

Und niemand würde sie übersehen können, allein die strahlend weißen Reitpferde verrieten ihre Gegenwart.

Faith, filigran wie ein Schneekristall, hielt sich dicht neben Annabelle. Das Gesicht schneeweiß geschminkt. Darüber eine Maske aus winzigen Diamanten, die im Licht blau wie frisch gefallener Schnee schimmerten. Blutrot die Lippen.

Die schneeweißen Daunenfedern ihres Gewandes glänzten matt. Pelzbesätze umschmeichelten Ausschnitt und Ärmel. Die weite weiße Kapuze des Kleides verbarg ihr straff zurückgekämmtes rotes Haar.

Annabelle betrachtete Faith. Sie war zufrieden mit ihrem Werk.

Richard, neben ihr trug einen eng anliegenden Anzug aus glänzend weißem Leder. Auch sein Gesicht schneeweiß. Die Larve darüber aus schwarzem Diamantstaub warf glitzernd Licht zurück. Seine dunklen Locken waren weiß überpudert.

Ja, Annabelle war sehr zufrieden.

Die Lulabellen hatten sich selbst übertroffen.

Ihr eigenes Gewand funkelte wie Eis im Licht. Ohne sich dessen bewusst zu sein,

hatte sich Annabelle auch äußerlich in den Eiszapfen verwandelt, den sie der Welt zeigte. Glänzend, eiskalt und wunderschön.

Hart wie ein Diamant.

Über den weichen weißen Reithandschuhen trug sie kostbare Ringe mit glutroten Juwelen.

 

BildIn dieser Maskierung hoffen Faith und Richard unerkannt in der Schattenwelt zu bleiben, wie sehr sie sich getäuscht haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s